1999-2002 Privater Schauspielunterricht bei Adolfo

                  Assor, Garn Theater Berlin 

 

Aufführungen der Theater AG des Goethe

Gymnasiums, Leitung: Peter Schostack 

(freier Schauspieler in Berlin):

 

1993 „Armer Ritter“ von Peter Hacks, Rolle: Kaspar 

1994 „Hase Hase“ von Coline Serreau,

         Rolle: Kleiner Soldat 

1995 „Ein Sommernachtstraum“ von William

         Schakespeare, Rolle: Zettel 

1996 „Das Lied der Lieder von Jean Giraudoux“

         Rolle: Der President 

1997 „Jugend ohne Gott“ von Öden von Horváth,

         Rolle: Schüler Z,

        Theater Abiturfach Darstellendes Spiel    

2001 „Der Menschenfreund“ von Christopher

        Hampton, Rolle: Der Menschenfreund

 

Private Theatergruppe „The Kings second men“

unter der Leitung von Jens Frederick Otto 

(Drehbuchautor 2018 Kinofilm, Der Fall Collini):

1998 „Schweine vor Troja“ von Jens Frederick Otto,

         (Uraufführung) Rolle: Odysseus 

1999 „Martins Pfirsiche o. mächtig gewaltig Hamlet“

        von Jens Frederick Otto, (UA)

        Rollen: Claudius, Atlas 

 

Zusammen mit Felix Strasser

2004 Gründung von  VADA

(Verein zur Anregung des dramatischen Appetits)

         Freies Theater mit selbst inszenierten / gespielten

         Stücken unter Verwendung der Plotmontage

 

2004 „Zitatnost ein Fußnotendrama“

Theaterstück von VADA, 90min für zwei Schauspieler,

ein Literaturtheater mit Texten von Elias Canetti,

Daniil Charms, Fjodor Dostoevskij, Alessandro

Baricco Thomas Mann, Olga u. Adolf Hess u.v.a.

sowie Kreuzworträtsel, Kochrezepte, Schnittmuster

und Leserbriefe. 

 

Aufführungen inn Café´s und Kleinstbühnen in

2004 Klagenfurt, Presseggersee, Villach, Hermagor/

         Österreich, Berlin, Chemnitz/Deutschland 

2005 Klagenfurt, Linz, Graz, Wien/Österreich,

         München, Köln, Düsseldorf, Duisburg,

         Dortmund, Hamburg, Berlin/Deutschland,

         Zürich/Schweiz 

2006 Moskau, Deutsch Russisches Haus/Russland 

2007 Lipizach, Klagenfurt/Österreich

 

2007-2008 Staatstheater Braunschweig

        „Spielt Mozart!“ Tanztheater Stück von Hans

        Henning Paar Text: Brief von Wolfgang Amadeus

        Mozart an seine Cousine „Bäsle“

 

2008 „Ja.. was.. wollen wir nicht Alles“

Theaterstück von VADA, 90min nach Texten von Paul 

Scheerbart, Textmontage, Schauspiel, Inszenierung und

Ausstattung Felix Strasser und Boris Randzio

Aufführungen in Café´s und Kleinstbühnen:

2008 Villach, St. Kanzian am Klopeinersee, Hermagor,

         Korbtheater, Klagenfurt, Völkermarkt, Bad

         Eisenkappel, St. Paul im Lavanttal, Schleusen-

         Theatre, Radstheater/Österreich, Bozen/Südtirol 

2009 Hannover/Deutschland 

2011 Villach/Österreich 

2016 Krumpendorf, Tröpolach, Wolfsberg/Österreich

 

2009 „Das Puffkeistische Vadaskop“

Theaterstück von VADA, 75min eine

Plantheaterinszenierung aus verschiedenen Texten u.

Manifesten der Dadaisten, der russischen Kubo-

futuristen, der Surrealisten sowie Einzeltexte von 

Karl Valentin, Friedrich Glauser u.a. 

 

Aufführungen in Café´s und Kleinstbühnen:

2009 Merano/Meran - Sandplatz/Südtirol, Klagenfurt,

         Radnil,Villach/Österreich, Hamburg/

         Deutschland 

2010 Bad Eisenkappel, Garnitzenklamm, Villach,

         Radsberg/Österreich

 

2013 „Über die Schädlichkeit des Tabaks“

Monolog von Anton Chechov, 40min, Inszenierung,

Ausstattung, Schauspiel - Boris Randzio 

 

Aufführungen: 

2013  Pheldmanbühne Tröpolach, Kremlhoftheater

          Villach/Österreich 

2014  Garn-Theater Berlin/Deutschland

2016  Niemandsland Festival, Düsseldorf/

          Deutschland 

 

2013 „Maja Kurybua“

Biographisch-assoziative spartenübergreifende

Verarbeitung der zufälligen Bekanntschaft zwischen

der Sängerin und Tonhof-Mäzenin Maja

Lampersberg und dem Regisseur und Schauspieler

Felix Strasser (vulgo Kurybua) während dessen

Zivildienstes in einem Klagenfurter Altersheim. 

 

Text, Inszenierung, Bühne, Ausstattung:

Yulia Izmaylova, Felix Strasser, Boris Randzio 

Choreographie: Boris Randzio, Musik: J.S.Bach,

Yves Montand, Eric Satie, Gerhard Lampersberg

 

Besetzung:

Maja Lampersberg: Sirje A. Viise (Sängerin)

Kurybua: Michael Kristof (Schauspieler) 

Maja Weis-Ostborn, die junge Maja:

Johanne Timm (Tänzerin) Schwester Benjamenta:

Sara Zambrano (Schauspielerin)

Violoncello: Alenka Piotrowicz (Musikerin)

 

Aufführungen: 

2013 Klagenfurter Ensemble, Halle 11/Österreich

 

2015 „Linea 2“

VADA - Videofilm 74 Min,

mehrsprachig mit deutschen Untertiteln 

Ein Film über die Geschichte der ältesten

Straßenbahn Italiens

 

Regie: Felix Strasser und Yulia Ismailova,

Choreographie und Tanz Boris Randzio,

Musik: Gernot Fischer-Kondratovitch,

Animation: Felix Strasser,

Kamera und Schnitt: Niki Meiner 

Eine Produktion von UNIKUM 

Klagenfurt, Drehort Trieste Italien 

 

2018 Deutsche Oper am Rhein

„Environment“

Choreographie, Bühne & Kostüme, Ben J. Riepe

30min Monolog & Tanz Solo

Textcollage: Joshua Gros, Milo Rau, Gernot Böhme,

Louise Bourgeoise, Philipp Preuß, Susan Sonntag

& Francis Bacon 

 

2018 „Flug Schau“   

(Flughafen Klagenfurt)Eine Performance am Flughafen

Klagenfurt

 

2019 „15 Jahre VADA“(Klagenfurt, Austria)        

Improvisation im Künstlerhaus Klagenfurt

 

2020 „Liwûna und Kaidôh“

(Kärnten, Austria & Berlin, Deutschland)

Solo-Tanz-Theater-Stück Monolog nach einer

Geschichte von Paul Scheerbart

Kostüm: Louise Flanagan